Home > Studien und Ratschläge > Bewerbungstipps > Le CV allemand : der «Lebenslauf»

Wie erstellt man einen deutschen Lebenslauf?

Im Vergleich zu dem französischen Lebenslauf, der oft allein als Bewerbung versendet wird, ist der deutsche fester Bestandteil einer vollständigen Bewerbungsmappe. Normalerweise umfasst diese Mappe außerdem ein Deckblatt, ein persönliches Anschreiben sowie Leistungsnachweise und Arbeitszeugnisse (in dieser Reihenfolge).

Das Deckblatt

Den ersten Eindruck einer deutschen Bewerbungsmappe liefert das Deckblatt, auf dem meist ein professionelles Foto und die Kontaktdaten des Bewerbers, der Bezeichnung der Stelle und Name des Unternehmens sowie eine Auflistung der beigefügten Dokumente zu finden sind. Gedeckte Farben und eine traditionelle Schriftart verhelfen zur gewünschten Übersichtlichkeit. Für den Fall, dass die Bewerbung ohne Deckblatt versendet wird, ist das Foto unbedingt dem Lebenslauf beizufügen.

Das persönliche Anschreiben

Das ca. 1- bis 1,5-seitige Anschreiben dient dazu, sich selbst und seine Kompetenzen in gutes Licht zu rücken, um so dem Unternehmen zu vermitteln, dass man der geeignete Kandidat für die ausgeschriebene Stelle ist. Falls Sie sich genauer darüber informieren möchten, wie man ein deutsches Anschreiben verfasst, klicken Sie hier.

Der Lebenslauf

Im deutschen Lebenslauf werden grundsätzlich alle Informationen tabellarisch angegeben. Persönliche Daten werden dabei zuallererst angeführt. Dazu gehören neben Namen, Geburtsdatum und –ort, Anschrift und E-Mail-Adresse auch seine Staatsangehörigkeit und sein Familienstand.
Im Anschluss werden die eigenen Referenzen und Kompetenzen unter Angabe des Start- und Endzeitpunkts der Tätigkeit in der Form MM/JJJJ bis MM/JJJJ beziehungsweise seit MM/JJJJ, dargestellt. Um der geforderten Übersichtlichkeit gerecht zu werden, wird zwischen der Ausbildung des Bewerbers und seinem beruflichem Werdegang unterschieden. Sowohl in der Kategorie des Bildungswegs als auch in der der beruflichen Aus- und Weiterbildung muss der genaue Name der Institution oder des Unternehmens als auch das erreichte Ziel/der erreichte Abschluss angegeben werden. Sofern es sich um eine Schule oder Hochschule handelt, wird der (vorläufige) Notendurchschnitt bereits im Lebenslauf in Klammern hinter dem Namen des Studiengangs angegeben. Welche Grundschule besucht wurde spielt keine Rolle und wird nicht im Lebenslauf erwähnt.
Fremdsprachenkenntnisse werden unter Angabe des entsprechenden Niveaus angeführt (Kategorie Sprachkenntnisse). Auch weitere Eckdaten, die den Kandidaten interessant machen, wie z.B. der gekonnte Umgang mit MS Office (EDV-Kenntnisse), erhaltene Stipendien, Auslandsaufenthalte und ehrenamtliche Tätigkeiten, müssen erwähnt werden. Durchaus gewöhnlich, jedoch nicht obligatorisch, ist die Angabe persönlicher Interessen als letzten Punkt des Lebenslaufs.
Der deutsche Lebenslauf ist normalerweise etwa zwei Seiten lang; er sollte drei Seiten jedoch nicht überschreiten. Die Gestaltung von Titeln, Untertiteln und Stichpunkten muss in jedem Fall einheitlich und ruhig sein. Es ist unerlässlich, dem Lebenslauf rechts oben ein Foto beizufügen, insofern die Bewerbung kein Deckblatt besitzt. Das Foto muss unbedingt professionell sein; andernfalls kann es der Seriosität der Bewerbung schaden.

Leistungsnachweise und Arbeitszeugnisse

Am Ende einer jeden Bewerbungsmappe sind Leistungsnachweise wie ein Universitätsabschluss oder das erfolgreiche Beenden einer Berufsausbildung zu finden. Im Anschluss daran werden fachbezogene Arbeits- und Praktikumszeugnisse angehängt, um die im Lebenslauf erwähnten Qualifikationen zu bekräftigen. Auch zertifizierte Nachweise von Sprachkenntnissen (TOEFL, TOEIC, europäischer Referenzrahmen…) können der Bewerbung angehängt werden.

Besonders wichtig ist, dass Sie nicht den Blick für das Wesentliche verlieren. Nehmen Sie nur Informationen in Ihren Lebenslauf und Bescheinigungen in Ihre Bewerbung auf, die für Ihren zukünftigen Arbeitgeber relevant sind. Der Leser des Lebenslaufs soll nicht von unbedeutenden Schulpraktika von den Informationen abgelenkt werden, die Sie als den perfekten Bewerber auszeichnen.

Nouvel élément

Nouvel élément